Neuroradiologie WürzburgUniklinikum Würzburg

Am Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuro­radiologie (Direktor: Prof. Dr. M. Pham) ist im Rahmen der struk­turellen Erweiterung folgende Stelle neu zu besetzen:

Assistenzarzt (w/m/d)

Es besteht die volle dreijährige Weiterbildungsermächtigung für den Erwerb der Schwerpunktbezeichnung Neuroradiologie. Die volle Weiterbildung zum Facharzt für Radiologie wird auch für Berufsan­fänger durch ein gemeinsames Weiterbildungscurriculum mit dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (Direktor: Prof. Dr. Th. Bley) ermöglicht.

Die wissenschaftlichen Schwerpunkte des Instituts werden in zwei international sichtbaren Sonderforschungsbereichen durch die DFG gefördert: 1) Schlaganfallforschung im SFB TR 240 und 2) Schmerzforschung im SFB 1158. Weiterhin ist das nationale radio­logisch- neuroradiologische Referenzzentrum für kindliche Hirn­tumore in unserem Institut angesiedelt.

Das klinische Leistungsspektrum umfasst sämtliche diagnosti­sche und therapeutische Methoden der Neuroradiologie (MRT, CT, Angiographie und Intervention, Ultraschall, konventionelles Rönt­gen). Der therapeutische Schwerpunkt liegt in der interventionellen Behandlung häufiger und seltener Gefäßerkrankungen des Gehirns (einschließlich des Schlaganfalls), der Kopf-Hals-Region sowie der Wirbelsäule. Somit bestehen einzigartige Ausbildungsmöglichkeiten in invasiv-interventionellen, neuroendovaskulären Behandlungsver­fahren. Das Institut ist langjährige zertifizierte Ausbildungsstätte für Interventionelle Radiologie/Neuroradiologie (Module E und F).

Dem Institut stehen hochmoderne Großgeräte zur Verfügung: Drei MRT (darunter zwei 3-Tesla Geräte 100%, ein 1,5-Tesla Gerät 50%), 1 CT (128-Zeiler), digitales Röntgen sowie mehrere Angiogra­phie- und Interventionsarbeitsplätze (zurzeit eine biplanare Anlage und eine monoplanare Anlage, Ende 2019 zwei biplanare Anlagen).

Erwartet werden Engagement und die Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit, sowie besonderes Interesse für das breite Spek­trum neuroradiologischer Diagnostik und für hochspezialisierte neurovaskuläre Behandlungen. Die wissenschaftliche Entwicklung in international konkurrenzfähigen Schwerpunkten wird ausdrück­lich gefördert (Promotion und Habilitation).

Die Vergütung erfolgt jeweils gemäß TV-Ä. Schwerbehinderte Bewerber/-innen (w/m/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bevor­zugt per E-Mail an pham_m@ukw.de

Universitätsklinikum WürzburgInstitut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie
Prof. Dr. M. Pham · Josef-Schneider-Str. 11 · 97080 Würzburgwww.ukw.de/Neuroradiologie

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten im Bewerbungsverfahren
finden Sie unter www.ukw.de/recht/datenschutz
KTQ-Zertifikat – Kooperation für Transparez und Qualität im Gesundheitswesen

Mit über 6.500 Beschäftigten ist das Universitätsklinikum Würzburg einer der größten Arbeitgeber der Region.

nach oben

Copyright © Deutscher Ärzteverlag GmbH / 2017