Berufliche Alternativen für Ärzte

Trotz Zeitmangel, Burn-Out-Risiko und Problemen mit dem Chefarzt, die meisten Ärzte bleiben Ärzte. Aber was ist eigentlich mit all jenen Medizinern, die aus vielfältigen Gründen den Arztberuf nicht weiterführen wollen oder können? Klar ist, als Arzt oder Ärztin ist man auf dem Arbeitsmarkt begehrt und hat auch außerhalb der Patientenversorgung sehr gute Jobaussichten.

Berufliche Neuorientierung

Quo vadis? Nicht nur am Klinikum sind Ärzte gefragte Spezialisten. | Creativa Images/stock.adobe.com

Welche beruflichen Alternativen für Ärzte gibt es?

Manche Mediziner gehen berufsfremde Wege und praktizieren nicht als Mediziner. Sie arbeiten als Produktentwickler in der Pharmaindustrie, als Gutachter im Versicherungswesen, als Berater in Consulting Unternehmen, als Klinik-Manager, medizinische Informatiker oder Medizinjournalisten, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Nachfolgend werden einige alternative Berufsbereiche für Mediziner vorgestellt. 

Management und Wirtschaft

Nicht nur für denjenigen, der sich für Zahlen interessiert, könnte eine Beschäftigung in der Pharmaindustrie interessant sein. Im Bereich Forschung, Produktentwicklung, Patientenstudien, Management oder Marketing werden Ärzte gesucht. Voraussetzung für eine Karriere in der pharmazeutischen Industrie sind, trotz der Vielfalt an Arbeitsfeldern, aber dennoch fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Im Regelfall muss ein Aufbaustudium für Mediziner und Naturwissenschaftler absolviert werden. Wer es bis in die oberste Chefetage eines Pharmakonzerns schaffen möchte, sollte über ein Zweitstudium in z.B. BWL oder Marketing nachdenken. Aber auch für Quereinsteiger in diesem Bereich gilt: Gesucht werden vor allem Ärzte mit guten Praxiskenntnissen, beispielsweise mit einer Promotion zu dem passenden Forschungsthema, oder idealerweise einem Facharzttitel.

Auch im Versicherungswesen gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten für Ärzte. Einen Direkteinstieg bietet der medizinische Dienst der Krankenkassen. Hier wird die Pflegebedürftigkeit von Betreuten und die Einstufung in die jeweilige Pflegestufe von Medizinern vorgenommen. Außerdem müssen neue Medikamente bewertet werden, nicht nur fachlich, sondern auch preislich. So stellen beim medizinischen Dienst angestellte Ärzte sicher, dass Patienten in medizinischer und finanzieller Hinsicht bestmöglich beraten werden. Ähnliches machen Ärzte, die für Lebens- und Unfallversicherungen arbeiten. Auch hier werden die Entwicklungen von Medikamenten und ihre möglichen Auswirkungen bei den Versicherten beurteilt. Allerdings werden finanzielle Langzeitrisiken hier eher in die Kalkulation mit einbezogen, als bei Ärzten im medizinischen Dienst, wo in erster Linie das Wissen über Krankheitsbilder und heilende Wirkstoffe gefragt ist. Voraussetzung für den Einstieg in die Versicherungsbranche ist meist eine wenigstens fortgeschrittene Facharztausbildung. Wer mobil und lernwillig ist und bei einem global agierenden Versicherungskonzern angestellt ist, kann in dieser Branche allerdings schnell Karriere machen. 

Consulting-Firmen - auch an Ärzten interessiert

Die Schnittstellen zwischen einem Unternehmensberater und einem Arzt sind größer als man auf den ersten Blick vermutet. In beiden Berufen geht es um das Auffinden und Lösen von Problemen, im Krankenhausalltag sind dies Krankheiten bei Patienten, im Consulting Probleme bei Kundenunternehmen. Hierfür ist eine strukturierte und analytische Arbeitsweise, die auch dem Arzt zu eigen ist, von Vorteil. Außerdem ist ein Arzt an den Kontakt mit Menschen gewöhnt, ein großer Vorteil, wo man als Consltant in einem ständigen Kundenaustausch steht. Und: Weder als Consultant noch als Arzt ist man an zuviel Freizeit gewöhnt. Die Arbeitstage in Unternehmensberatungen sind oft lang, ebenso wie im Krankenhaus. Als Arzt ist man in Unternehmensberatungen in der Regel im medizinischen Sektor tätig. Das heißt, man berät Firmen bei gesundheitsbezogenen Projekten, Marketingstrategien, Produkten oder der finanziellen Krankenhausentwicklung. Dabei ist der Einstieg ins Business vergleichsweise einfach. Meist läuft die Bewerbung über ein Online-Portal, als passender Bewerber wird man zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und muss meist mehrere Runden durchlaufen und sich gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern durchsetzen ehe man sich über eine Anstellung freuen kann. 

Wer das Krankenhaus nicht gegen einen anderen Arbeitsort eintauschen möchte, hat außerdem die Möglichkeit ins Klinik-Management einzusteigen. Ähnlich wie andere Großkonzerne sind auch Kliniken heutzutage Wirtschaftsunternehmen, bei deren Weiterentwicklung es auf die perfekte Abstimmung zwischen betriebswirtschaftlichen und medizinischen Abläufen ankommt. Allerdings ist der Einstieg ins Klinikmanagement nicht so einfach wie bei Consulting-Firmen. Eine Weiterbildung oder gar ein Aufbaustudium in dem Fachbereich Gesundheitsmanagement oder Krankenhaus-Betriebswirtschaft ist oft die Voraussetzung. 

Auch als Lobbyist kann man als Arzt Karriere machen, denn ganz gleich ob es sich um Krankenversicherungen, die Pharmaindustrie oder Apotheken handelt, die Auftraggeber im medizinischen Bereich sind immer auf der Suche nach Verhandlungsprofis. Wer über ein hohes Maß an Diskretion verfügt und ein sehr gutes Geschick im Umgang mit den Parlamentariern beweist, darüber hinaus noch neben medizinischen Fachkenntnissen das Wissen über die einschlägigen Rechtsnormen mitbringt, kann es hier weit bringen. Zu beachten gilt, dass der Ruf von Lobbyisten bei weitem nicht so gut ist wie derjenige von Ärzten und die Arbeit im Hintergrund stattfindet. Wer einen prägenden Gesetzesentwurf durchgesetzt hat oder eine andere für seinen Auftraggeber positive Maßnahme angestoßen hat, wird dafür in der Regeln nicht mit gesellschaftlicher Anerkennung belohnt. 

Aktuelle Stellen
medbo Medizinstipendium
medbo KU - Medizinische Einr...

DE 93053 Regensburg

Klinik

Stipendium

Kinder- und Jugendpsychiatrie ...

08.08.2018
Famulatur (w/m)
medbo KU - Medizinische Einr...

DE 93053 Regensburg

Klinik

Famulatur

Kinder- und Jugendpsychiatrie ...

08.08.2018

DE 55232 Alzey

Klinik

Assistenzarzt in Weiterbildung

Kinder- und Jugendpsychiatrie ...

31.07.2018
Assistenzarzt Kardiologie/Angiologie (m/w)
St. Augustinus Gelsenkirchen...

DE Gelsenkirchen

Klinik

Angiologie |Kardiologie

27.07.2018

DE 71 Sindelfingen

Klinik | Teilzeit

Assistenzarzt in Weiterbildung

Orthopädie und Unfallchirurgie

20.07.2018