Vom Arztdasein in Amerika – Gleichbleibende Versicherungspreise

Dr. Peter Niemann schreibt über seine Ausbildung zum Internisten sowie der Zeit danach, aber auch über die Skurrilität eines Arztlebens in den USA. Dieses Mal berichtet er, dass die Kosten für Versicherungspolicen im Jahr 2020 nicht angestiegen sind.

Arzt in Amerika

In den USA kann man sich krankenversichern, man muss es aber nicht. | Pixabay

Viele Menschen außerhalb der USA wissen das vielleicht nicht, doch wer bis zum 15. Dezember eines Jahres keinen Antrag auf eine Kran­ken­ver­siche­rung stellt, der bleibt für das gesamte folgende Jahr unversichert. Es gibt Ausnahmen zu dieser Regelung – die Geburt eines Kindes, Heirat, Verlust eines Arbeitsplatzes oder ein neuer Arbeitsplatz – doch im großen und ganzen ist diese Frist eine sehr wichtige, zumindest wenn man kranken­ver­sichert sein will. Deshalb erhalten Freunde von mir und auch ich ab Oktober eines jeden Jahres Dutzende, nein, eher Hunderte, an Erinnerungsnachrichten in elektronischer, telefonischer aber auch schriftlich-postalischer Form. Der Inhalt ist stets der gleiche, eine Erinnerung, sich rechtzeitig zu versichern.

Nachdem ich 2019 keine Kran­ken­ver­siche­rung hatte, debattiere ich nun, wie ich für das Jahr 2020 vorgehen soll. Hierbei vergleiche ich die verschiedenen Kran­ken­ver­siche­rungen und stelle zu meiner Überraschung fest, dass die monatlichen Kosten gleich geblieben sind, die Policen also in etwa das selbe für das Jahr 2020 kosten wie für das Jahr 2019. Das hatte der Präsident Donald Trump versprochen und tatsächlich scheint sich das nun zu bestätigen.

Junge Menschen beraten sich

Es ist ein leidiges, aber notwendiges Thema: Die Wahl der richtigen Versicherungen. In diesem Artikel wird dargestellt, welche Versicherungen man als angestellter Assistenzarzt benötigt.

weiterlesen

Dass eine (günstige) private Kran­ken­ver­siche­rung bei knapp 330 US-Dollar an monatlichen Gebühren liegt, habe ich schon in der Vergangenheit erwähnt. Der Preis und die Bedin­gungen sind fast unverändert für das Jahr 2020 geblieben und der Träger, Blue Cross Blue Shield, ist ein guter und anerkannter. Es ist also kein Billigprodukt.

Es ist schön, wenn in einer Zeit, in der viele Preise stark ansteigen – Immobilien und Lebensmittel sind pars pro toto zu nennen – bestimmte Dienstleistungen es nicht tun.

Dieser Artikel wurde uns zur Verfügung gestellt von

In unserer Blogger Zone finden sich unsere Bloggerinnen und Blogger, die regelmäßig auf Operation Karriere von ihren Erfahrungen aus Studium und Praxis berichten.