Überblick: Facharztausbildung Orthopädie und Unfallchirurgie – jung und vielseitig

Weichteilverletzungen und Wunden

  • Therapieoptionen komplexer Weichteilverletzungen, Wunden und Verbrennungen sowie Infektionen der Weichteile, des Knochens und der Gelenke
  • Diagnostik von komplexen Weichteilverletzungen und Wunden, die mit einer Knochenverletzung einhergehen
  • Diagnostik und Therapie unkomplizierter Weichteilverletzungen einschließlich einfacher thermischer Verletzungen
  • Prävention, Diagnostik und Therapie des zentralen und peripheren Kompartmentsyndroms

Konservative Therapiemaßnahmen

  • Grundlagen manualmedizinischer Verfahren
  • Indikationsstellung, Überwachung und Dokumentation von Verordnungen der physikalischen Therapie bei Erkrankungen der Stütz- und Bewegungsorgane, insbesondere
  1. zur Prävention
  2. zur Frühmobilisation und Rehabilitation
  • Therapieoptionen einschließlich schmerztherapeutischer Maßnahmen bei degenerativ-entzündlichen Erkrankungen
  • Konservative Therapie einschließlich schmerztherapeutischer Maßnahmen, davon
  1. bei degenerativen Erkrankungen (Richtzahl: 100)
  2. bei angeborenen und erworbenen Deformitäten im Kindes- und Erwachsenenalter (Richtzahl: 100)
  3. bei Luxationen, Frakturen, Distorsionen (Richtzahl: 200)
  • Injektionen und Punktionen an Stütz- und Bewegungsorganen auch radiologisch/sonographisch gestützt (Richtzahl: 75), davon
  1. an der Wirbelsäule (Richtzahl: 50)
  • Indikation, Gebrauchsschulung und Überwachung von Hilfsmitteln an den Stütz- und Bewegungsorganen, insbesondere bei Einlagen, Orthesen und Prothesen
  • Grundlagen alternativer Heilverfahren

Deformitäten und Reifungsstörungen

  • Angeborene und erworbene Deformitäten im Kindes- und Jugendalter, z. B. bei Hüftdysplasie, Wirbelsäulen- und Fußdeformitäten
  • Diagnostik angeborener und erworbener Deformitäten und Reifungsstörungen der Stütz- und Bewegungsorgane

Rheumatische Erkrankungen

  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Therapieoptionen entzündlich-rheumatischer Erkrankungen an den Bewegungsorganen

Verletzungen, Erkrankungen und Funktionsstörungen der Hand und des Unterarms

  • Verletzungen und Funktionsstörungen der Hand und des Unterarms
  • Erstversorgung von Verletzungen, Erkrankungen und Funktionsstörungen der Hand und des Unterarms (Richtzahl: 20)

Sportverletzungen

  • Diagnostik und Therapie von Sportverletzungen und Sportschäden

Tumore an den Stütz- und Bewegungsorganen

  • Konservative und operative Therapieoptionen von muskuloskelettalen Tumorerkrankungen
  • Diagnostik von muskuloskelettalen Tumorerkrankungen

Polytraumamanagement

  • Diagnostik, Therapie und interdisziplinäres Management für Schwer- und Mehrfachverletzte, davon
  1. mit einem Injury Severity Score (ISS) von mindestens 16 Punkten (Richtzahl: 10)

Operative Verfahren

  • Grundlagen der operativen Technik und Operationsschritte bei Erkrankungen und Verletzungen an den Stütz- und Bewegungsorganen
  • Weichteileingriffe, insbesondere an Sehnen, Bändern, Muskeln, Haut, Weichteiltumoren, Nerven, Synovia (Richtzahl: 50), davon
  1. Nervenfreilegungen und Neurolysen (Richtzahl: 10)
  2. notfallmäßige Versorgung von Gefäßen (Richtzahl: 10)
  • Therapeutische Arthroskopien an großen Gelenken, insbesondere Knie-, Sprung- und Schultergelenk (Richtzahl: 60), davon
  1. Knie (Richtzahl: 20)
  2. Schulter (Richtzahl: 20)
  • Osteosynthesen bei Frakturen und Osteotomien an der oberen Extremität (Richtzahl: 60), davon
  1. Plattenosteosynthesen (Richtzahl: 10)
  2. Marknagelungen (Richtzahl: 10)
  3. Fixateur externe (Richtzahl: 10)
  4. Zuggurtungsosteosynthesen (Richtzahl: 5)
  • Osteosynthesen bei Frakturen und Osteotomien an der unteren Extremität (Richtzahl: 60), davon
  1. Plattenosteosynthesen (Richtzahl: 10)
  2. Marknagelungen (Richtzahl: 10)
  3. Fixateur externe (Richtzahl: 10)
  4. Zuggurtungsosteosynthesen (Richtzahl: 5)
  • Versorgung mit Primärendoprothesen (Richtzahl: 40), davon
  1. Hüfte (Richtzahl: 20)
  2. Knie (Richtzahl: 10)
  • Becken- und Wirbelsäuleneingriffe (Richtzahl: 15)
  • Operative Therapie bei Infektionen an Weichteilen, Knochen oder Gelenken (Richtzahl: 20)
  • Implantatentfernungen (Richtzahl: 50)
  • Erste Assistenz bei Eingriffen höherer Schwierigkeitsgrade, z. B. bei Implantatwechsel (Richtzahl: 20)

Strahlenschutz

  • Grundlagen der Strahlenbiologie und Strahlenphysik bei der Anwendung ionisierender Strahlen am Menschen
  • Grundlagen des Strahlenschutzes beim Patienten und Personal einschließlich der Personalüberwachung und des baulichen und apparativen Strahlenschutzes
  • Voraussetzungen zur Erlangung der erforderlichen Fachkunden im gesetzlich geregelten Strahlenschutz

Quellen: Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC), www.chirurg-werden.de und Musterweiterbildungsordnung 2018 der Bundesärztekammer.

Finde hier Informationen, Interviews, News und Videobeiträge rund um das Facharztgebiet Chirurgie und ihre unterschiedlichen Fachrichtungen.