Operation Karriere in München

Operation Karriere ist der führende Nachwuchskongress für Medizinstudenten/innen, Assistenzärzte/innen und junge Klinikärzte/innen, die sich über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in ihrem Beruf informieren möchten. Am 11. Juni 2016 findet der Regionalkongress für den Süden Deutschlands und Österreich in München in der Alten Kongresshalle statt.

Alte Kongresshalle<br />Theresienhöhe 15<br />80339 München <link http://www.altekongresshalle.de/ - external-link-new-window "Zur Homepage der alten Kongresshalle in M&uuml;nchen">››&nbsp;www.altekongresshalle.de</link>
München DE

Vorträge

Packende Vorträge von renommierten Referenten bereiten Sie in den Podien Ausbildung und Weiterbildung auf wichtige Berufsthemen vor. Welche Karrierestrategie passt zu mir? Wie sieht eine strukturierte Weiterbildung aus? Werde ich Chirurg oder Anästhesist? Was ist die richtige Wahl für das Praktische Jahr? Die Experten von Operation Karriere freuen sich, Ihre Fragen zu beantworten und Sie an ihren eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Programmänderungen vorbehalten

Kongressbeginn

09:00

Registrierung + Frühstück


10:00 - 10:45

Kongresseröffnung

Willkommen in München
Deutscher Ärzte-Verlag, Köln

Grußworte & Impulsvortrag: Der Start als Arzt – Was Assistenzärzte in der Klinik erwartet
Dr. med. Heidemarie Lux, Vizepräsidentin der Bayerischen Landesärztekammer, München

10:45 - 11:15 Kaffee, Keks und Kommunikation

Neue Entwicklungen in der Aus- und Weiterbildung

Podium Ausbildung

Moderation: Peter Karle, Chefredakteur, Medizinernachwuchs.de, Berlin


11:15

Fernweh – Was bringt die Famulatur im Ausland?

Peter Karle, Chefredakteur, Medizinernachwuchs.de, Berlin


11:30

Auf der sicheren Seite – Die rechtliche Stellung im PJ

Shaila Wienann, Medizinstudentin, Hartmannbund - Verband der Ärzte Deutschlands, e.V. , Berlin


11:45

Dr. med. – Die Doktorarbeit gut vorbereiten

Paul Windisch, Medizinstudent an der Universität Heidelberg und Lehrbuchautor, Heidelberg


12:00

Klinik und Zuhause – Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

 A.S.I. Wirtschaftsberatung, Köln


12:15

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

Podiumsdiskussion Weiterbildung

Moderation: Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redaktion Deutsches Ärzteblatt und Medizin Studieren, Berlin


11:15 - 12:30

Erste Schritte zum Erfolg – Welche Weiterbildung passt zu mir?

Diskussion mit Vertretern aus verschiedenen Bereichen

  • Update Weiterbildung: Dr. med. Dagmar Schneider, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin, Bayerische Landesärztekammer, München
  • Zukunft Praxis – Karriere mit hoher Flexibilität : Dr. Wolfgang Ritter, Facharzt für Allgemeinmedizin in München, Bayerischer Hausärzteverband e.V., München
  • Niederlassung: Dr. Beate Reinhardt, Landarztpraxis Effeltrich, Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, München
  • Konfessionelles Krankenhaus: PD Dr. med. Stefan Grote, Chefarzt Klinikum Orthopädie und Unfallchirurgie, Klinikum St. Elisabeth Straubing GmbH, Straubing
  • Uniklinik: PD Dr. med. Markus Rentsch, Bereichtsleitung Kolorektale Chirurgie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, Campus Großhadern

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

12:30 - 12:30 Mittagspause

Spezialisten im Profil

Facharzt Podium I

13:30

Arbeitsmedizin – Eckpfeiler der Prävention

Dr. Marcus Kübler, Spartenleiter München, Facharzt Arbeitsmedizin, B.A.D Gesundheitsvorsorge & Sicherheitstechnik, München


13:45

Chirurg werden? – Kein Durchschnittsjob

Prof. Dr. med. Werner Hartwig, Leitender Oberarzt, Klinik für Allgemeine, Viszeral-, Transplantations-, Gefäß- und Thoraxchirurgie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, Campus Großhadern


14:00

Zeitgemäß und vielseitig – Arbeiten als Arzt in der Rehabilitation

Dr. Laura Kloc, Assistenzärztin, Reha-Zentrum Bayerisch Gmain, Klinik Hochstaufen, Bayerisch Gmain


14:15

Anästhesie – Was sonst?!

Prof. Dr. med. Bernd Landauer, Facharzt für Anäthesiologie und anästhesiologische Intensivmedizin, Past Präsident des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten, BDA, Nürnberg


14:30

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

Facharzt Podium II

Moderation: Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redaktion Deutsches Ärzteblatt und Medizin Studieren, Berlin


13:30

Nachwuchs mit Spürsinn – Internistische Weiterbildung

Christian Richter, Oberfeldarzt, Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Ulm


13:45

Gut vernetzt – Weiterbildung Allgemeinmedizin

Dr. med. Dagmar Schneider, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin, Bayerische Landesärztekammer, München


14:00

Ärzte mit Durchblick – Weiterbildung Radiologie

Prof. Dr. Dr. Stefan Wirth, GfOA, Institut für Klinische Radiologie, LMU München


14:15

Für Leib und Seele – Experte für Psychiatrische Erkrankungen

Dr. med. Susanne Pechler, Oberärztin, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost, München


14:30

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

14:45 - 15:30 Kaffee, Keks und Kommunikation

Karrierestrategien – Die Karriere gut geplant

15:30

Open Space: Experten in Kleingesprächsgruppen

Moderation: Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redaktion Deutsches Ärzteblatt und Medizin Studieren, Berlin

Nutzen Sie diese Stunde für Gespräche in kleiner Runde – Es stehen Ihnen 3 Experten jeweils einzeln Rede und Antwort zu wichtigen Stationen in der ärztlichen Laufbahn.

  • Gut ausgebildet – Die ersten Karriereschritte
    Dr. Laura Kloc, Assistenzärztin, Reha-Zentrum Bayerisch Gmain, Klinik Hochstaufen, Bayerisch Gmain
  • Gut vorbereitet – Erwartungen an den Bewerber aus Sicht des Arbeitgebers
    Ing. MMag. Peter Grill, Personal- und Unternehmensberatung  für Fachärzte, GRPconsult, Leonding - Austria
  • Gut geplant – Famulatur und Praktisches Jahr
    Peter Karle, Chefredakteur, Medizinernachwuchs.de, Berlin

Workshops

In den Workshops geht es speziell um Aus- und Weiterbildung und um die Vorstellung verschiedener Berufsrichtungen. Holen Sie sich Tipps und Insiderinformationen rund um Berufsperspektiven und Karrieremöglichkeiten auf dem klinischen Arbeitsmarkt in Deutschland.

Bitte melden Sie sich bei der Registrierung vor Ort direkt für die Teilnahme an den Workshops an – die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Programmänderungen vorbehalten.

Workshop I: Neu in der ärztlichen Rolle – Die Fallstricke der ersten Jahre

10:00 - 12:00

Thema ist das Selbstverständnis in der beruflichen Rolle als Assistenzärztin/Assistenzarzt; mit Impulsvortrag und Kleingruppenarbeit zu schwierigen Situationen im Berufsalltag.

Referentin: Dr. med. Ulrike Schlein, Geschäftsführung, Organisations- und Personalentwicklung im Gesundheitsbereich, Bad Wildungen, www.dr-schlein.de

Dauer: 2 Stunden

Workshop II: Bewerbungstraining – Wie bewerbe ich mich richtig?

10:00 - 10:45

Ärztinnen und Ärzte planen mehr als Karriere. Familie, Beruf und Freizeit sind in Einklang zu bringen. Das fängt direkt an mit der richtigen Bewerbung. In diesem Workshop erfahren Sie alles rund um die richtigen Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch.

Referent: A.S.I. Wirtschaftsberatung

Dauer: 1 Stunde

Workshop III: Moderne Arbeitsmedizin – Attraktive Alternative zur Kliniktätigkeit

11:15 - 12:15

Die Teilnehmer erfahren hier mehr über die Weiterbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin in einem innovativen Unternehmen. Neben flexiblen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung sind auch die fachlichen Aufgaben vielseitig und am Credo des Unternehmens ausgerichtet: „Gesundheit gestalten statt Krankheit verwalten“. Dieses zukunftssichere Konzept hat der B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH seit 2006 das TOP JOP-Gütesiegel „Die besten 100 Arbeitgeber im Mittelstand“ eingebracht.

Referent: Dr. Marcus Kübler, Spartenleiter München, Facharzt Arbeitsmedizin, B.A.D Gesundheitsvorsorge & Sicherheitstechnik, München

Dauer: 1 Stunde

Workshop IV: Wo liegen meinen Stärken? – Coaching zur beruflichen Entwicklung

13:00 - 14:00

Unter dem Motto "Stark auf beruflicher Erfolgsreise" erwartet die Teilnehmer ein Coaching zur beruflichen Entwicklung, in dem sie ihre Stärken (wieder) entdecken, Freiräume schaffen und eigene Grenze überwinden lernen. Arbeit mit Bildkarten und Erstellung einer "Persönlichen Landkarte".

Referent: Diana Runge M.A., Business & Management Coach für Ärzte, Mitglied der European Coaching Association e.V., Ingolstadt, www.dr-coaching.biz

Dauer: 1 Stunde

Workshop V: Möglichkeiten der Berufsausübung – Von A wie Approbation bis Z wie Zulassung

13:30 - 14:30

Was ist besser: Selbstständigkeit oder Klinikkarriere? Vielen stellt sich am Ende ihres Studiums diese Frage. Das sich ständig verändernde Gesundheitssystem macht den Überblick über die Rahmenbedingungen für die ärztliche Karriere schwer. Dieses Seminar wird den Teilnehmern einen Durchblick durch den Informationsdschungel verschaffen und wichtige Fragen zum Gesundheitssystem beantworten. Darüber hinaus werden die Rahmenbedingungen und Perspektiven der einzelnen Berufsfelder in der Medizin vorgestellt.

Referenten: Mirko Pfaff, Berater Angestellte Heilberufe und Franz-Josef Schnorbus, Berater Selbstständige Heilberufe, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, München

Dauer: 1 Stunde

Workshop VI: Neu in der ärztlichen Rolle – Die Fallstricke der ersten Jahre

14:30 - 16:30

Thema ist das Selbstverständnis in der beruflichen Rolle als Assistenzärztin/Assistenzarzt; mit Impulsvortrag und Kleingruppenarbeit zu schwierigen Situationen im Berufsalltag.

Referentin: Dr. med. Ulrike Schlein, Geschäftsführung, Organisations- und Personalentwicklung im Gesundheitsbereich, Bad Wildungen, www.dr-schlein.de

Dauer: 2 Stunden

Workshop VII: Prüfungsvorbereitung – Topfit ins Mündliche

15:00 - 17:00

Worauf kommt es in der mündlichen Prüfung an und worauf achten Prüfer? Wie reduziere ich Nervosität und verhindere ein Blackout? Der durchführende Referent, Herr Dr. Carolus, ist  selbst Prüfer und macht Sie fit für den mündlichen Part des 3. Abschnitts der Ärztlichen Prüfung.

Referent: René Carolus, Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal-Invasive Chirurgie am Helios Klinikum Krefeld

Dauer: 2 Stunden

Anreise

Alte Kongresshalle
Theresienhöhe 15
80339 München

›› www.altekongresshalle.de

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ab dem Münchner Hauptbahnhof erreichen Sie die Alte Kongresshalle innerhalb von zehn Minuten mit der U 4 Richtung Westendstraße oder mit der U 5 Richtung Laimer Platz, mit Ausstieg an der Haltestelle Schwanthalerhöhe.

U-Bahn: U 4 / U 5: Haltestelle Schwanthalerhöhe

S-Bahn: S 7 / S 20 / S 27: Haltestelle Heimeranplatz
Umsteigen in die U 4 oder U 5 bis zur Haltestelle Schwanthalerhöhe

Bus: Metrobus 53: Haltestelle Schwanthalerhöhe
Stadtbus 134: Haltestelle Theresien- oder Schwanthalerhöhe
Stadtbus 131: Haltestelle Hans-Fischer-Straße

Fahrplanauskünfte und eine genaue Übersicht der Verbindungen öffentlicher Verkehrsmittel zur Alten Kongresshalle finden Sie beim Münchner Verkehrs- und Tarifverbund unter ›› www.mvv-muenchen.de.

Anreise mit dem Auto

Möchten Sie die Alte Kongresshalle mit dem PKW erreichen, finden Sie öffentliche Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe auf der Theresienwiese, im Parkhaus Park & Ride Heimeranplatz in der Garmischerstraße 19 oder in der öffentlichen Tiefgarage in der Gollierstraße 4.