Rekordandrang in Köln

Nachwuchsärzten unter die Arme zu greifen und Fragen zu Aus- und Weiterbildung zu beantworten, ist
Ziel der „Operation Karriere“-Kongresse des Deutschen Ärzte-Verlags.

Der Informationsbedarf von angehenden Ärztinnen und Ärzten zu Weiterbildung und Karriereplanung ist trotz einer guten Arbeitsmarktsituation offensichtlich groß: Den zum fünften Mal in Köln stattfindenden Regionalkongress „Operation Karriere“ des Deutschen Ärzte-Verlags besuchten am 15. November etwa 400 Medizinstudierende sowie Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung.

Im Kölner Mediapark informierten sie sich an diesem Tag über Berufsaussichten, Trends und Entwicklungen auf dem ärztlichen Arbeitsmarkt und ließen sich individuell zur Berufs- und Karriereplanung beraten. Dabei wurden berufsspezifische Tätigkeitsfelder und Weiterbildungsmöglichkeiten aufgezeigt sowie die Vor- und Nachteile einer Weiterbildung an einem Universitätsklinikum, einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung oder an einem konfessionellen Krankenhaus erörtert.

Workshops zum Einstieg in das Berufsleben und zu unterschiedlichen Karriereoptionen rundeten das Kongressangebot ab. Der Bundeskongress „Operation Karriere“ findet am 5./6. Dezember in Berlin statt. Im kommenden Jahr veranstaltet der Deutsche Ärzte-Verlag aufgrund der hohen Nachfrage Kongresse in Frankfurt/Main, Hamburg, München sowie Berlin und Köln.