Operation Karriere in Frankfurt

Operation Karriere ist der führende Nachwuchskongress für Medizinstudenten/innen, Assistenzärzte/innen und junge Klinikärzte/innen, die sich über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in ihrem Beruf informieren möchten.

Am 11. Februar 2017 findet der Kongress in Frankfurt am Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität im Casinogebäude statt.

Frühes Kommen lohnt sich: Unter den ersten 50 Teilnehmer, die vor Ort erscheinen, verlosen wir ein iPad mini.

Campus Westend<br /> Johann Wolfgang Goethe-Universität (Casinogebäude)<br /> Nina-Rubinstein-Weg 1<br /> 60323 Frankfurt <link http://www.uni-frankfurt.de/38074686/campus_westend - - "Zum Campus Westend">››&nbsp;www.uni-frankfurt.de</link>
Frankfurt DE

Vorträge

Packende Vorträge von renommierten Referenten bereiten Sie in den Podien Ausbildung und Weiterbildung auf wichtige Berufsthemen vor. Welche Karrierestrategie passt zu mir? Wie sieht eine strukturierte Weiterbildung aus? Werde ich Chirurg oder Anästhesist? Was ist die richtige Wahl für das Praktische Jahr? Die Experten von Operation Karriere freuen sich, Ihre Fragen zu beantworten und Sie an ihren eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Programmänderungen vorbehalten

Kongressbeginn

9:00

Registrierung und Frühstück


Moderation des Kongresses

Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redaktion Deutsches Ärzteblatt und Medizin Studieren, Berlin


10:00

Kongresseröffnung

Willkommen in Frankfurt
Grußworte Deutscher Ärzteverlag, Köln

Eröffnungsvortrag: Beruf und Karriere – Was junge Mediziner wirklich wollen
Nina Walter, Ärztliche Leiterin Stabsstelle Qualitätssicherung und stellvertretende ärztliche Geschäftsführerin, Landesärztekammer Hessen, Frankfurt a.M. 

10:45 - 11:15 Kaffee, Keks und Kommunikation

11:15 - 12:30 Gut geplant – Der Weg vom Studium in den Arztberuf

11:15 - 11:30

Auf der sicheren Seite? – Die rechtliche Stellung im PJ

Jan Baumann, Medizinstudent und Univertreter der Studierenden des Hartmannbundes an der Universität des Saarlandes in Homburg, Homburg 


11:30 - 11:45

Der erste Arbeitsvertrag – Worauf Berufsanfänger achten sollten

Andreas Wagner, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Geschäftsführer des Marburger Bundes Hessen, Frankfurt am Main


11:45 - 12:00

Hausarzt in Schweden – Ein richtig praktischer Arzt

Saskia Heider, Ärztin in Weiterbildung in der Allgemeinmedizin, Gesundheitszentrale, Markaryd/Schweden


12:00 - 12:15

Praxis, Klinik und Zuhause – Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Simone Denny, Dipl.-Volkswirtin, Wirtschaftsberaterin, Versicherungsfachfrau (BWV), A.S.I. Wirtschaftsberatung, Frankfurt am Main


12:15 - 12:30

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

12:30 - 13:30 Mittagspause inkl. Mittagsessen

13:30 - 15:00 Spezialisten im Profil

Ziehung des Gewinners und Übergabe iPad mini

Die ersten 50 Teilnehmer, die morgens vor Ort erscheinen, landen automatisch im Lostopf!


13:30 - 13:45

Einer für alle Fälle? – Facharzt für Allgemeinmedizin

Dr. Ortwin Schuchardt, Facharzt für Allgemeinmedizin, Lehrbeauftragter Allgemeinmedizin Philipps-Universität Marburg, Marburg


13:45 - 14:00

Arbeitsmedizin – Eckpfeiler der Prävention

B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH


14:00 - 14:15

Nachwuchs mit Spürsinn – Internistische Weiterbildung

Dr. med. Thomas Schwietz, Oberarzt, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Klinikum Fulda gAG,  Fulda


14:15 - 14:30

Arbeit Hand in Hand im OP – Fachgebiete Chirurgie & Anästhesie

Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Iber, M.A. Chefarzt Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg, Baden Baden


14:30 - 14:45

Zeitgemäß und vielseitig – Arbeiten als Arzt in der Rehabilitation

Dr. med. Malte Arland, Oberarzt der Klinik Hartwald, Reha-Zentrum Bad Brückenau, Bad Brückenau


14:45 - 15:00

Facharzt für Leib und Seele – Psychiatrie und Psychosomatik

Prof. Dr. med. Markus Steffens, Chefarzt Allgemeinpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik 2, Rheinhessen-Fachklinik, Alzey

15:00 - 15:30 Kaffee, Keks und Kommunikation

15:30 -16:30 Erste Schritte zum Erfolg – Weiterbildung und Berufsstart

15:30

Podiumsdiskussion mit Vertretern aus verschiedenen Bereichen

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

  • Klinik
  • Niederlassung
  • Hausarzt in Schweden: Saskia Heider, Ärztin in Weiterbildung in der Allgemeinmedizin, Gesundheitszentrale, Markaryd/Schweden
  • Nachwuchsförderung Fachgesellschaft: Dr. med. Mona Abbara-Czardybon, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie Gelenkzentrum Bergisch Land Remscheid, Leitende Ärztin Zentrum für Fuß und Sprunggelenkchirurgie St. Josef Krankenhaus Haan, Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V., Nachwuchsförderung, Remscheid

16:30 Verabschiedung und Ende des Kongresses

Workshops

In den Workshops geht es speziell um Aus- und Weiterbildung und um die Vorstellung verschiedener Berufsrichtungen. Holen Sie sich Tipps und Insiderinformationen rund um Berufsperspektiven und Karrieremöglichkeiten auf dem klinischen Arbeitsmarkt in Deutschland.

Bitte melden Sie sich bei der Registrierung vor Ort direkt für die Teilnahme an den Workshops an – die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Workshop I: Wie Sie als Arzt in der Pharmaindustrie etwas bewegen – Karrieremöglichkeiten bei der Johnson & Johnson Family of Companies, a „Great Place to Work“

10:00 - 11:00

Für Ärztinnen und Ärzte ist die Pharmaindustrie als Arbeitgeber oftmals eine „black box“. Neben den klassischen Karrierewegen gibt es hier die spannende Möglichkeit das medizinisch-wissenschaftliche Arbeiten, aus Klinik und Praxis bekannt, um eine strategische- und interdisziplinäre Komponente zu erweitern. In diesem Workshop erfahren sie alles über den Einstieg in die Pharmaindustrie, mögliche Karrierepfade für Humanmediziner und lernen Janssen als vielseitigen und flexiblen Arbeitgeber kennen. „A great place to work“.

Referent: Dr. med. Maximilian Schuier, Therapeutic Areas Director, Janssen-Cilag GmbH, Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson, Neuss

Dauer: 1 Stunde

Workshop II: Wie bewerbe ich mich richtig?

11:30 - 12:30

Wo bewerbe ich mich? Wann und in welcher Form? Und wie bereite ich mich auf ein Bewerbungsgespräch vor? Die einzelnen Phasen einer Bewerbung werden unter Leitung von Frau Ingrid Rebmann in verschiedenen Varianten durchgespielt: mit allgemeinen Tipps und Anregungen für eine stimmige individuelle Bewerbungsstrategie.

Referentin: Ingrid Rebmann, mainmedico – Personalberatung, Frankfurt a.M. www.mainmedico.de

Dauer: 1 Stunde

Workshop III: Moderne Arbeitsmedizin – Attraktive Alternative zur Kliniktätigkeit

11:30 - 12:30

Die Teilnehmer erfahren hier mehr über die Weiterbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin in einem innovativen Unternehmen. Neben flexiblen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung sind auch die fachlichen Aufgaben vielseitig und am Credo des Unternehmens ausgerichtet: „Gesundheit gestalten statt Krankheit verwalten“. Dieses zukunftssichere Konzept hat der B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH seit 2006 das TOP JOP-Gütesiegel „Die besten 100 Arbeitgeber im Mittelstand“ eingebracht.

Referent: B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH

Dauer: 1 Stunde

Workshop IV: Möglichkeiten der Berufsausübung – Von A wie Approbation bis Z wie Zulassung

13:00 - 14:00

Was ist besser: Selbstständigkeit oder Klinikkarriere? Vielen stellt sich am Ende ihres Studiums diese Frage. Das sich ständig verändernde Gesundheitssystem macht den Überblick über die Rahmenbedingungen für die ärztliche Karriere schwer. Dieses Seminar wird den Teilnehmern einen Durchblick durch den Informationsdschungel verschaffen und wichtige Fragen zum Gesundheitssystem beantworten. Darüber hinaus werden die Rahmenbedingungen und Perspektiven der einzelnen Berufsfelder in der Medizin vorgestellt.

Referenten: Martin Christian Arnold, Berater Selbständige Heilberufe und Katharina Obruschnik, Beraterin Angestellte Heilberufe, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Frankfurt

Dauer: 1 Stunde

Workshop V: Welches Fachgebiet passt zu mir?

13:15 - 14:15

Wie und nach welchen Parametern entscheide ich mich für ein bestimmtes Fachgebiet: Bauchgefühl, Herzensangelegenheit oder (karriere-)strategische Überlegungen? Im Workshop werden mit einem Impulsvortrag und Gruppenarbeit mögliche Kriterien erarbeitet und diverse Karrieremodelle durchgespielt. 

Referentin: Ingrid Rebmann, mainmedico – Personalberatung, Frankfurt a.M. www.mainmedico.de

Dauer: 1 Stunde

Workshop VI: Prüfungsvorbereitung – Topfit ins Mündliche

14:30 - 16:00

Worauf kommt es in der mündlichen Prüfung an und worauf achten Prüfer? Wie reduziere ich Nervosität und verhindere ein Blackout? Der durchführende Referent, Herr Dr. Carolus, ist  selbst Prüfer und macht Sie fit für den mündlichen Part des 3. Abschnitts der Ärztlichen Prüfung.

Referent: René Carolus, Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal-Invasive Chirurgie am Helios Klinikum Krefeld

Dauer: 1,5 Stunden

Workshop VII: Neu in der ärztlichen Rolle – Die Fallstricke der ersten Jahre

14:30 - 16:30

Thema ist das Selbstverständnis in der beruflichen Rolle als Assistenzärztin/Assistenzarzt; mit Impulsvortrag und Kleingruppenarbeit zu schwierigen Situationen im Berufsalltag.

Referentin: Dr. med. Ulrike Schlein, Geschäftsführung, Organisations- und Personalentwicklung im Gesundheitsbereich, Bad Wildungen, www.dr-schlein.de

Dauer: 2 Stunden

Anreise

Campus Westend
Johann Wolfgang Goethe-Universität (Casinogebäude)
Nina-Rubinstein-Weg 1
60323 Frankfurt

›› www.uni-frankfurt.de

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof mit der S-Bahn, Linien 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 8 / 9 bis „Hauptwache“, dann mit der U-Bahn, Linien 1 / 2 / 3 bis „Holzhausenstraße“ dann 10 Min. Fußweg oder mit der S-Bahn, Linien 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 8 bis „Konstabler Wache“ dann mit dem Bus, Linie 36 (Richtung Westbahnhof) bis „Simon-Bolivar-Anlage“.

Die Busstation „Uni Campus Westend“ direkt vor dem Gelände wird von der Buslinie 36 angefahren. Sie verkehrt zwischen Westbahnhof (via Campus Bockenheim) und Hainer Weg.

Zusätzlich verbindet die Buslinie 75 den Campus Bockenheim mit dem Campus Westend (Haltestellen „Bockenheimer Warte“ und „Uni Campus Westend“ bzw. „Simon-Bolivar-Anlage„). Sowie mit der Linie 64 ab Hauptbahnhof sowie Alte Oper. Bei Taxis ist das Ziel „Grüneburgplatz 1“ zu nennen.