Operation Karriere in Berlin

Operation Karriere ist der führende Nachwuchskongress für Medizinstudenten/innen, Assistenzärzte/innen und junge Klinikärzte/innen, die sich über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in ihrem Beruf informieren möchten. Am 03. November 2018 findet der Kongress Operation Karriere im Lehrgebäude der Charité, Campus Virchow-Klinikum statt.

Kostenlose Goodies: Professionelle Bewerbungsfotos, individueller Bewerbungsmappencheck und aktuelle Stellenanzeigen am Jobboard. Verpflegung und Getränke sind während des Kongresses inklusive.

Frühes Kommen lohnt sich: Unter den ersten 50 Teilnehmer, die vor Ort erscheinen, verlosen wir zudem ein iPad mini. Der glückliche Gewinner wird um 13:30 gezogen.

Charité Campus Virchow-Klinikum (CVK)<br /> Lehrgebäude<br /> Augustenburger Platz 1<br /> 13353 Berlin <p style="margin-bottom:12.0pt"><link https://www.charite.de/die_charite/organisation/>›› Charité</link> </p>
Berlin DE

Vorträge

Packende Vorträge von renommierten Referenten bereiten Sie auf wichtige Berufsthemen vor. Wie kann ich eine Famulatur im Ausland machen? Wie sieht eine strukturierte Weiterbildung aus? Welches Fachgebiet ist das richtige für mich? Was ist die richtige Wahl für das Praktische Jahr? Die Experten von Operation Karriere freuen sich, Ihre Fragen zu beantworten und Sie an ihren eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Programmänderungen vorbehalten

Kongressbeginn

09:00

Registrierung + Frühstück


10:00 - 10:45

Kongresseröffnung

Willkommen in Berlin
Deutscher Ärzteverlag, Köln

Grußworte & Impulsvortrag: Lebensplanung und Karriereplanung – Worauf Sie achten sollten
Dr. med. Günther Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin und Mitglied im Vorstand der Bundesärztekammer, Berlin

10:45 - 11:15 Kaffee, Keks und Kommunikation

Erfolgreich im Studium und Beruf

Podium Medizinstudium

Moderation: Peter Karle, Chefredakteur, Medizinernachwuchs.de, Berlin


11:15

Medizinstudium – Wichtige Schritte vom Medizinstudium in den Arztberuf

Univ.-Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey, Vize-Prodekanin Studium und Lehre der Charité - Universitätsmedizin, Berlin


11:30

Fernweh – Was bringt die Famulatur im Ausland?

Peter Karle, Chefredakteur, Medizinernachwuchs.de, Berlin


11:45

Praktisches Jahr – Sicher und gut aufgestellt im PJ

Kai Hunsicker, Student an der Uni Homburg, Univertreter des Hartmannbundes, Berlin


12:00

Beruf, Karriere, Familie & Freizeit – Ergebnisse des Arztbarometers

Thilo Querfurth, B.A. Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsberater, Versicherungsfachmann und Finanzanlagenfachmann, A.S.I. Wirtschaftsberatung, Berlin


12:15

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

Podium Weiterbildung & Berufsstart

Moderation: Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redakteurin, Deutsches Ärzteblatt und Medizin Studieren, Berlin


11:15

Meine optimale Weiterbildung – Wie finde ich sie?

Johannes Knaack, Referent, Dezernat Ärztliche Aus-, Fort- und Weiterbildung der Bundesärztekammer, Berlin


11:30

Spannendes Spektrum – Arbeiten in einem Uniklinikum

Prof. Dr. med. Thilo Welsch, stellvertretender Klinikdirektor und leitender Oberarzt in der Klinik und Poliklinik für Viszeral- Thorax- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden


11:45

Karriere und Kinder – Kraftakt und Hindernislauf für Ärztinnen und Ärzte

Dr. med. Christiane Groß, M.A., Präsidentin, Deutscher Ärztinnenbund (DÄB), Berlin


12:00

Mediziner in der Pharmazeutischen Industrie – Eine attraktive Option zum Klinikalltag

Sebastian Schmidt, Fachreferent Medizin & Forschung, Berlin Chemie, Berlin


12:15

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

12:30 - 13:30 Mittagspause inkl. Mittagessen

Spezialisten im Profil

Facharzt Podium I

Moderation: Dr. med. Günther Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin und Mitglied im Vorstand der Bundesärztekammer, Berlin


13:30

Chirurg werden? – Kein Durchschnittsjob

Kai Jansen, Universitätsklinikum, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie in Tübingen, für Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC), Berlin 


13:45

Anästhesie und Intensivmedizin – Am Puls der Zeit

Dr. med. Harald Angerer, Chefarzt Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, Asklepios Klinik Birkenwerder, Berlin


14:00

Innere Medizin – Internistische Weiterbildung

Prof. Dr. med. Il-Kang Na, Oberärztin der Klinik Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie, Charité Universitätsmedizin, Berlin 


14:15

Humanitäre Hilfe – Einsatz bei Ärzte ohne Grenzen

Hans-Jürgen Gerber, Anästhesist für Ärzte ohne Grenzen, Berlin 


14:30

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

Facharzt Podium II

Moderation: Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redaktion Deutsches Ärzteblatt und Medizin Studieren, Berlin

Gewinnauslosung iPad mini


13:30

Arbeitsmedizin – Eckpfeiler der Prävention

Dr. med. Alexander Antczack MBA, Teamleiter Arbeitsmedizin, B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik, Berlin


13:45

Öffentliches Gesundheitswesen – Arbeiten für die Stadt Berlin

Dr. med. Nicoletta Wischnewski, Amtsleitung, Öffentliches Gesundheitswesen und Allgemeinmedizin, Berlin


14:00

Nah am Menschen – Arbeit als niedergelassener Arzt

Dr. med. Branko Trebar, Leiter der Abteilung Versorgungsstruktur, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin


14:15

Weiterbildungsmöglichkeiten - Junge Ärzte im Reha-Zentrum

Dr. med. Ulrich Keßler, Oberarzt im Reha-Zentrum Seehof, Deutsche Rentenversicherung Bund, Teltow


14:30

Gespräch – Diskussion – Sie fragen, Experten antworten

14:45 - 15:30 Kaffee, Keks und Kommunikation

Karrierestrategien – Die Karriere gut geplant

Zu Gast auf dem Kongress: "Kick-Start" – Ihre Chance im Traumberuf Arzt!

15:30

Moderation: Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redakteurin, Deutsches Ärzteblatt, Berlin

Schirmherr der Initiative: Dr. med. Günther Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin und Mitglied im Vorstand der Bundesärztekammer, Berlin

Gründer der Initiative/Organisation: Dr. med. Afshin Jawari, Facharzt für Neurologie, Berlin und Peter Karle, Chefredakteur, Medizinernachwuchs.de, Berlin

Round-Table-Gespräche in mehreren kleinen Gruppen: Chefärzte/Oberärzte unterschiedlicher Fachgebiete aus Berliner Kliniken stellen sich Ihren Fragen und geben persönliche als auch entscheidende Tipps zu wichtigen Schritten der ärztlichen Laufbahn

  • Dr. med. Saleem Hefni, Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Jüdisches Krankenhaus, Berlin
  • Dr. med. Amir Jawari, Innere Medizin / Kardiologie, Ärztlicher Leiter Kardiologisches Zentrum, Franziskus-Krankenhaus, Berlin
  • Dr. med. Afshin Jawari, Facharzt f. Neurologie, Geriatrie u. Sozialmedizin, Berlin
  • Dr. med. Sabine Omankowsky, Fachärztin f. Allgemeinmedizin, Niedergelassene Ärztin, Berlin, Weiterbildungsermächtigung der Ärztekammer Berlin
  • Dr. med. Micha Botsch, vormals Chefarzt der Kinderklinik am Immanuel Krankenhaus Bernau, aktuell niedergelassen, Facharzt f. Kinder- und Jugendmedizin, Kinderkardiologe, Berlin

17:00 Kongressende

Workshops

In den Workshops geht es speziell um den Start als Arzt und die Vorstellung verschiedener Berufsrichtungen. Holen Sie sich Tipps und Insiderinformationen rund um Berufsperspektiven und Karrieremöglichkeiten auf dem klinischen Arbeitsmarkt in Deutschland.

Bitte melden Sie sich bei der Registrierung vor Ort direkt für die Teilnahme an den Workshops an – die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Programmänderungen vorbehalten

Workshop I: Karrierewege – Möglichkeiten der Berufsausübung

11:15 - 12:15

Selbstständigkeit oder Klinikkarriere? Vielen stellt sich am Ende ihres Studiums diese Frage. Dieser Workshop vermittelt einen Überblick über die Chancen und vielfältigen Möglichkeiten des Arztberufs in kurativer Tätigkeit.

Referentinnen: Deutsche Apotheker- und Ärztebank, apoBank Filiale Berlin-Mitte

Dauer: 1 Stunde

Workshop II: Moderne Arbeitsmedizin – Attraktive Alternative zur Kliniktätigkeit

11:30 - 12:30

Die Teilnehmer erfahren hier mehr über die Weiterbildung zum Facharzt für Arbeitsmedizin in einem innovativen Unternehmen. Neben flexiblen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung sind auch die fachlichen Aufgaben vielseitig und am Credo des Unternehmens ausgerichtet: „Gesundheit gestalten statt Krankheit verwalten“. Dieses zukunftssichere Konzept hat der B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH seit 2006 das TOP JOP-Gütesiegel „Die besten 100 Arbeitgeber im Mittelstand“ eingebracht.

Referentin: Dr. med. Alexander Antczack MBA, Teamleiter Arbeitsmedizin, B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik, Berlin

Dauer: 1 Stunde

Workshop III: Neu in der ärztlichen Rolle – „Überleben“ im Klinikalltag

13:30 - 15:30

Der Mensch bleibt derselbe, aber die Rolle ändert sich deutlich, wenn das PJ beendet ist und die Assistenzarzt-Ausbildung beginnt. Dadurch stellen sich in der Zusammenarbeit in der eigenen ärztlichen Berufsgruppe, mit Pflegekräften und Therapeuten, mit Sozialberatungen, Hebammen, MTA’s, Sekretärinnen,… neue Herausforderungen. Patienten und ihre Angehörigen haben klare Erwartungen. That’s not easy! Im Workshop geht es in der Bearbeitung von typischen Fallbeispielen darum, für Fallstricke in der Teamarbeit zu sensibilisieren und eigene Präventionsansätze zu entwickeln.

Referentin: Dr. med. Ulrike Schlein, Organisations- und Personalentwicklung im Gesundheitsbereich Bad Wildungen, www.dr-schlein.de


Dauer: 2 Stunden

Workshop IV: Bewerbungstraining – Wie bewerbe ich mich richtig?

14:00 - 15:00

Ärztinnen und Ärzte planen mehr als Karriere. Familie, Beruf und Freizeit sind in Einklang zu bringen. Das fängt direkt an mit der richtigen Bewerbung. In diesem Workshop erfahren Sie alles rund um die richtigen Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch.

Referent:  Robert Bökel, LL.M. Wirtschaft und Recht, Wirtschaftsberater, Versicherungsfachmann und Finanzanlagenfachmann, A.S.I. Wirtschaftsberatung, Berlin

Dauer: 1 Stunde

Workshop V: Prüfungsvorbereitung – Topfit ins Mündliche

15:30 - 17:00

Worauf kommt es in der mündlichen Prüfung an und worauf achten Prüfer? Wie reduziere ich Nervosität und verhindere ein Blackout? Der durchführende Referent, Herr Dr. Carolus, ist  selbst Prüfer und macht Sie fit für den mündlichen Part des 3. Abschnitts der Ärztlichen Prüfung.

Referent: René Carolus, Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimal-Invasive Chirurgie am Helios Klinikum Krefeld

Dauer: 1,5 Stunden

Anreise

Charité Campus Virchow-Klinikum (CVK)
Lehrgebäude
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

›› Charité

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Hauptbahnhof: Bus 245 bis U-Bahnhof Turmstraße, dann in die U9 Richtung Osloer Straße bis Amrumer Straße.

Vom Bahnhof Friedrichstraße: U6 Richtung Alt-Tegel bis Leopold-Platz, dann in die U9 Richtung Rathaus Steglitz bis Amrumer Straße.

Vom Flughafen Berlin-Tegel: Mit dem Bus TXL Richtung Alexanderplatz/Hauptbahnhof bis U-Bahnhof Turmstraße, dann in die U9 Richtung Osloer Straße bis Amrumer Straße.

U-Bahn:  U9: Haltestelle Amrumer Straße (Haupteingang A Augustenburger Platz 1, über die Mittelallee wird das Lehrgebäude - Forum 3 erreicht)

Tram: M 13 / 50: Haltestelle Virchow Klinikum (über Eingang B Seestraße 5 wird das Lehrgebäude - Forum 3 direkt erreicht)

Bus: 106: Haltestelle Virchow Klinikum (über Eingang B Seestraße 5 wird das Lehrgebäude - Forum 3 direkt erreicht)

Anreise mit dem Auto

Von der Stadtautobahn A100 kommend, bei der Ausfahrt Seestraße abfahren. Entweder nach der rechts abgehenden Sylter Straße den Eingang Seestraße 5 des Klinikums nutzen oder an der darauf folgenden Kreuzung rechts in die Amrumer Straße einbiegen, die rechter Hand zum Augustenburger Platz / Eingang Amrumer Straße führt.

Parkplatzmöglichkeiten: Die Zahl der offenen Parkplätze auf dem Campus ist gering. Ausreichende Parkmöglichkeiten finden sich im Parkhaus an der Seestraße 5, das durchgehend geöffnet ist.
Nutzungstarife Parken auf dem Campus:
•    ersten 59 Min. Parken kostenfrei
•    jede angefangene Stunde 2,- Euro

Nutzungstarife Parkhaus an der Seestraße 5:

•    ersten 29 Min. kostenfrei
•    jede angefangene Stunde: 1,- Euro
•    ein Kalendertag: 10,- Euro

Ausgeschilderte Behindertenparkplätze finden Sie auf dem Campus in der Mittelallee.