Nachgefragt: Haben Sie privat als Arzt einen Notfall miterlebt?

Medizin Studieren, das Magazin des Deutschen Ärzteblattes für Studierende der Medizin, hörte sich um und stellte Medizinern die Frage, ob man privat auch schon mal bei einer Notfallsituation dabei war und wie die Reaktion war – schließlich ist man als Arzt irgendwie nie ganz außer Dienst.

Flugzeugabsturz

CC0 Public Domain

Am Meer

Prof. Dr. med. Erik Schulte, Anatom, Hochschullehrer

"Im Jahr 1996 war ich mit meiner Familie im Urlaub auf der Nordseeinsel Spiekeroog, als ein Kleinflugzeug mit drei Insassen beim Überfliegen der Insel in das niedrige Wasser abstürzte. Ich nahm nach der Bergung zweier Flugzeuginsassen an der Reanimation eines Verletzten teil und half der örtlichen Feuerwehr bei der Einweisung der beiden landenden Rettungshubschrauber. Meine Ausbildung im Rettungsdienst vor dem Studium und meine befristete ärztliche Tätigkeit bei der Bundeswehr kamen mir zugute, um bei dieser Situation, die sich buchstäblich aus heiterem Himmel völlig unerwartet einstellte, doch konzentriert und zügig zu handeln. Leider konnte damals keiner der drei Flugzeuginsassen gerettet werden."

1 von 4
Dieser Artikel wurde uns zur Verfügung gestellt von