Medizin studieren im Ausland - 10 Länder

Nur jeder fünfte Bewerber auf ein Medizinstudium hat im Wintersemester 2016/17 auch einen Platz bekommen. Bei einem NC von 1,2 erhielten oftmals auch sehr gute Bewerber keinen Studienplatz. Manchmal bietet sich dann der Umzug ins Ausland an.

Studenten

© IPGGutenbergUKLtd IStockphoto

Wer ins Ausland geht, ist mit dieser Entscheidung nicht allein: Insgesamt studierten allein 2014 rund 130.000 deutsche Studenten im Ausland. Die Zahl hat sich damit innerhalb von 10 Jahren verdoppelt (im Jahr 2004 waren es noch rund 65.000 deutsche Auslandsstudenten). 11.387 Studierende der Human- oder Gesundheitswissenschaften waren 2015 laut Statistischem Bundesamt dabei.

Die meisten angehenden Mediziner oder Zahnmediziner gingen dabei in Länder, in denen auf Deutsch gelehrt wird, also nach Österreich (2.600 Studenten) und Ungarn (2.062 Studenten). Die wenigsten verschlug es nach Island - 2015 ganze 3.

1 von 11