StudiMed eröffnet neuen Medizin-Campus in Köln

Ab Wintersemester 2016/2017 können Studenten der Medizinischen Universität (MU) Sofia Teile ihres Studiums in Köln absolvieren. Möglich macht dies eine exklusive Kooperation der bulgarischen Hochschule mit der Kölner StudiMed GmbH.

Student

Ab Wintersemester 2016/2017 können Studenten der Medizinischen Universität (MU) Sofia Teile ihres Studiums in Köln absolvieren. | Zinkevych/Fotolia

Die Kapazität für das englischsprachige Medizinstudium in Deutschland liegt zunächst bei bis zu 100 Studienanfängern.

Die Kooperation sieht vor, dass die Studenten die ersten beiden Jahre in Deutschland studieren und ihr Studium nach Abschluss des vollständig anerkannten vorklinischen Studienabschnitts (Physikum) an der MU Sofia in Bulgarien fortführen. Die Anerkennung der Studienleistungen ist europaweit gesetzlich gewährleistet. Die ersten beiden Jahre können in Deutschland studieren, um nach dem Abschluss des vollständig anerkannten vorklinischen Studienabschnitts (Physikum) das Studium in Bulgarien an der MU Sofia fortzuführen.

Bereits mehrere Kooperationsprojekte

Die bulgarische Hochschule hat bereits umfassende Erfahrungen mit vergleichbaren Kooperationsprojekten gesammelt und unterhält unter anderem auf Zypern, in San Marino und in der Schweiz  ein englischsprachiges Medizinstudium-Angebot. „Bei uns werden 2.800 Studenten aus 64 Ländern ausgebildet. Unsere Absolventen sind in den besten Universitäten und Krankenhäusern in Europa und in den USA tätig“, sagt Vanyo Mitev, Akademischer Rektor der MU Sofia.

Dieser Artikel wurde uns zur Verfügung gestellt von