6 Praktische Tipps von unseren Bloggern

Für Medizinstudenten und junge Ärzte gibt es kaum etwas Besseres als Empfehlungen und Erfahrungswerte zum Berufsstart aus erster Hand zu bekommen. Hier haben wir die besten Tipps unserer Blogger zusammengefasst.

Pflegepraktikum

istockphoto/Cimmerian

1. Tipp: Das Pflegepraktikum bestmöglich nutzen

„Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus: Die Pflege ist eine Teamarbeit, genauso wie eure ärztliche Tätigkeit in der Zukunft. Man muss sich aufeinander verlassen, Hand in Hand agieren können. Ohne jegliche Motivation eurerseits, aber auch seitens des Personals, wird das Pflegepraktikum kein Vergnügen. Sorgt schon von Anfang an für einen guten und freundlichen Eindruck!

Daher der Appell: Macht etwas aus dem Pflegepraktikum! Nutzt diese Zeit, um Erfahrungen zu sammeln, das Personal mit Fragen zu löchern und vor allem die ersten Kontakte zu knüpfen. Seid freundlich, hilfsbereit und schenkt dem Personal und den kleinen oder großen PatientInnen ein Lächeln. Es lohnt sich!"

Andrej Weissenberger (21) studiert Medizin in Bonn und wohnt in Köln. Er fasst in seinem Blog regelmäßig zusammen, worauf es im Medizinstudium ankommt.

1 von 6

In unserer Blogger Zone finden sich unsere Bloggerinnen und Blogger, die regelmäßig auf Operation Karriere von ihren Erfahrungen aus Studium und Praxis berichten.