Als Assistenzarzt den passenden Arbeitgeber finden

Nach dem Examen darf man sich also endlich Arzt oder Ärztin nennen. Die meisten Absolventen planen eine Weiterbildung zum Facharzt und bewerben sich bei Arbeitgebern, die zu dem jeweiligen Schwerpunkt passen. Hier eine Übersicht möglicher Optionen bei der Arbeitgebersuche.

Doktorhüte

XY Fotolia

Grundsätzlich gilt, dass die Dauer bis zum Facharzt anerkannt wird, wenn der Arbeitgeber eine gültige Weiterbildungsbefugnis der Landesärztekammer besitzt. In der Regel teilen einem die betreuenden Ärzte mit, ob sie hierzu berechtigt sind oder nicht. Wer ganz sicher gehen will, kann sich aber auch über die Homepage der Landesärztekammer seines Bedarfsbereich informieren, die Weiterbildungsbefugten sind hier aufgelistet.

1 von 10