10 Gründe, warum Assistenzärzte unzufrieden sind

Wie viele Dienste machen Assistenzärzte durchschnittlich im Monat? Wie viele Stunden am Tag müssen Protokolle geschrieben werden? Und wie gut oder schlecht schlafen sie in der Nacht? Hier werden, Bild für Bild, zehn Gründe genannt, warum Assistenzärzte unzufrieden sind.

Assistenzärztin

Pathdoc/Fotolia

Bei einer Online-Umfrage des Hartmannbundes wurden Assistenzärzte nach ihrem Klinikalltag befragt. An der Umfrage nahmen über 1.300 Assistenzärzte und Assistenzärztinnen von Dezember 2016 bis Januar 2017 teil. 36,1 Prozent der Befragten haben bis zu einem Jahr Berufserfahrung. 24,2 Prozent arbeiten seit ein bis zwei Jahren. 20,4 Prozent sind bis zu vier Jahre in der Klinik tätig.

1 von 11